20.Jahrhundert



Der erste Weltkrieg:

Verlauf des ersten Weltkriegs:

Deutschland eroberte schnell das neutrale Belgien und marschierte weiter Richtung Paris, wobei sie zum ersten mal in er Geschichte Giftgas(wie zum Beispiel Chlorgas) einsetzten.

Dieser Vormasch könnte erst kurz vor Paris gestoppt werden, als der geplante Bewegungskrieg(stetiges Vorrücken) zu einem Stellungskrieg(lange und verbitterte Schlachten um wenige hundert Meter Land wobei viele starben) ausartete.

Es entstand auch noch, zum Nachteil von Deutschland, ein Zweifrontenkrieg. Russland von Osten und Frankreich von Westen.

Als dann noch die USA in den Kampf eintraten, als Verbündeter von England und Frankreich, und Deutschland überrannte konnten die Politiker nur noch die Kapitolation unterschreiben.

Sie wurden dann auch noch von Hindenburg und anderen Militärs als Vaterlandverräter dargestellt, da sie angeblich hinterdem Rücken der Militärs den Fiedensvertrag (auch "Schandvertrag von Versailles" gennant) mit den Alleiirten ausgehandelt hätten. Obwohl die Militärs ihnen diese glimpfliche Lage hinterlassen haben.

Nun kam das Zeitalter der Weimarer Republik.

Gründe für den ersten Weltkrieg:

1. Der Schuss von Sarajevo

Ein serbischer Nationalist erschoss den Österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und dessen Frau Sophie.

2. Pulverfass Balken

Nach dem die Staaten Grichenland, Bulgarien, Rumänien und Serbien sich selbstständig gemacht haben (die Herrschaft der Türkei abgewand haben), streiten sie sich  um das Gebiet Bosnien. Österreich-Ungarn hat dieses Gebiet jedoch besetzt, deshalb hofft Serbien auf seinen Verbündeten Russland

3. Wettrüsten zwischen Deutschland und England

Deutschland wollte seinen Handel besser schützen und baut deshalb Kriegsschiffe, und England dachte Deutschland rüste sich für einen Angriff und erstellt selbst Kriegsschiffe. Deutschland denkt das gleiche von England...

4. Imperialismus(Kolonialismus)

Deutschland möchte auch Kolonien in der Welt, hauptsächlich in Afrika und Asien.

Die Weimarer Republik

Aufbau der Weimarer Republik

Anhänger des alten Kaiserreichs (Militärs, hohe Beamte und Adlige) machten die Landesrettenden demokratischen Politiker (vor allem die SPD) für den "Schandvertrag von Versailles"(wie sie ihn nannten) verantwortlich. Sie beschuldigten sie als Vaterlandsverräter, obwohl sie selbst die eigentlichen Verräter sind.

Die SPD( Soziale Partei Deutschlands) und die restliche Regierung konnte sich danach wieder festigen und 5 Jahre des schlichten Friedens wahren, dann ging es los mit der Inflation, der Ruhrbesetzung und dem Hitlerputsch.

Phillipp Scheidemann ruft am 9. November 1919 die Deutsche Republik aus.

Inflation

1923

Deutschland litt noch unter den Folgen des ersten Weltkrieges, die Banken druckten aus folgenden Gründen immer mehr Geld:

-Kriegsinvaliden könnten nicht mehr arbeiten und brauchten Geld zum Leben.

-Deutschland musste Reparationen an Frankreich zahlen.

-Als die Franzosen das Ruhrgebiet besetzten, da Deutschland mit den Zahlungen im Rückstand war, rief die Regierung die Menschen des Ruhrgebiets zu passivem Wiedrstand auf, d. h. sie produzierten schelchte Waren für die Franzosen und mussten von der deutschen Regierung bezahlt werden.

Da immer mehr Geld vorhanden war und immer weniger Waren, da die Waren von den Franzosen genommen wurden, kostete alles immer mehr, Schuster wollten Schuhe und Reperationen nur gegen Lebensmittel etc.

Die Preise vertausendfachen sich inerhalb von 2 Monaten(siehe Tabelle unten).

Datum:            1 Liter Milch:            1 Pfund Butter:

26. August                   79.000 RM                       432.000 RM

2.September            114.000 RM                     622.000 RM

9.September           224.000 RM                 1.224.300 RM

16.September        960.000 RM               5.200.000 RM

23.September     2.630.000 RM          14.437.000 RM

30.September    3.800.000 RM          19.800.000 RM

7.Oktober           4.800.000 RM             24.750.000 RM

13.Oktober       16.900.000 RM            85.200.000 RM

18.Oktober    115.000.000 RM        572.500.000 RM

Hitlerputsch

Am 9. September 1923 versuchte der Vorsitzende der NSDAP Adolf Hitler gemeinsam mit General Ludendorff die Regierung in Berlin zum Rücktritt zu zwingen, in dem er mit 2000 Anhängern durch München zog.

Dieser Aufstand wurde jedoch von Reichswehr und Polizei niedergekämpft. Hitler wurde zu einer viel zu milden Strafe verurteilt (5 Jahre Festungshaft).

Adolf Hitler,(vierter von rechts) neben General Ludendorff (mitte) und einiger ihrer Mitstreiter.

Die Krisen Jahre 1929-1933

In der Weltwirtschaftskrise von 1929-1933 gab es auf Grund der Rückforderung der amerikanischer Kredite imme mehr Arbeitslose und die "Goldenen Zwaniger" verwandelten sich ruckartig zum schwarzen Donnerstag (Aktiencrash am 24.Oktoberr 1929 in den USA).

Mit 51 Mark im Monat war die Absicherung der Arbeitslosen weit unterdem heutigen Stand mit 1400 Euro im Monat für einen ledigen Mann.

Zum Ende der Krise gab es in Deutschland 6,014 Milionen Arbeitslose, was zwar 10000 Leute weniger waren als 1932 aber immer noch sehr hoch.

Verzweifelte Arbeitslose suchten Arbeit jeder Art (links).

Tagebuch des Arbeiters Arthur Rosinger:

15.Dezember 1929

Nun hat's mich auch gepackt! Und noch 300 andere aus meinem Betrieb. Da habt ihr den Pappendeckel, wir können euch nicht mehr brauchen. Ausgerechnet eine Woche vor Weihnachten! Gemeinheit! Das wird schöne Feiertage geben! Des Schneiders Karl, welcher Frau und vier Kinder zu Hause hat, ist sogar dabei. Den wird's hart ankommen auf Weihnachten. Ich möchte nicht in seiner Haut stecken.

18. Dezember 1929

Gestern hab ich es meinem Mädel sagen müssen. Ich habe es ihrem Gesicht angesehen: Gefallen hat es ihr nicht! Sonst ist meine Klara so ein feiner Kerl, gestern war sie aber den ganzen Abend verschnupft. Sie meinte, wenn ich jedes Jahr ein paar Monate aussetze, kämen wir nie zum Heiraten. Wie sollten wir dann zusammen die Möbel anschaffen.

20. Dezember 1929

Meine Hauswirtin fängt auch schon an zu brummen. Ich habe ihr nämlich gesagt, solange ich keine Arbeit habe könne ich ihr nicht die volle Miete bezahlen. Ich würde es aber nachholen.

22 Dezember 1929

Wenn es nur nicht imer so lange dauern würde, bis der Antrag auf Unterstützung durch wäre!Man weiß tatsächlich nicht, wie man mit den paar Pfennigen, die man noch herrausbekommen hat, über die Feiertage auskommen soll. Meine Schuhe sind durch. Und notwenig hätte ich auch einen Anzug gebraucht. Jetzt ist's auch damit wieder Essig.

Im- und Export in den Jahren der Weltwirtschaftskrise

Warum scheiterte die Weimarer Republik?

Mit der Weltwirtschaftskrise 1929 begann die Weimarer Republik an Stabilität zu verlieren. In Deutschland waren 6 der 18 Millionen Menschen (also jeder Dritte) arbeitslos und die Arbeitslosengelder mussten gekürzt werden. Was die Menschen als falsch empfanden, obwohl es unabgingbar war da sonst ein Staatsbankrott drohen würde. Dies schwächte das Vertrauen in die demokratische Regierung der Weimarer Republik.

Reichskanzler Brünining war abgewählt worden, wegen seiner Arbeitslosenpolitik. Die fast jährlichen Neuwahlen des Reichstags und des Reichskanzlers waren ein weiterer Tropfen, der das Fass bald zum überlaufen bringen sollte. So wurden immer mehr radikale Parteinen wie die NSDAP und die KDP gewählt, doch noch reichte es durch komplexe Koalitionen der demokratischen Parteien und mit Hilfe der Notverordnungen (Artikel 48 der Weimarer Verfassung) die Weimarer Republik am Leben zu erhalten.

Dies alles sorgte für Politische Instabilität und lies die Menschen verzweifeln, das sie schließlich Adolf Hitler als Reichskanzler wählte, welcher durch die Notverordnungen die Macht an sich riss. Reichspräsident Paul von Hindenburg war sellbst auch für Hitler, weshalb er dessen Machtergreifung auch nicht verhinderte, denn so blieb er Reichspräsident bis 1936.

NSDAP-Regime:

Da der Hitlerputsch 1923 nicht funktionierte versuchte Adolf Hitler es 10 Jahre später auf poltische Weise. Um nun an die Macht zu kommen wollte Hitler mit Wahlplakaten Wähler gewinnen ( siehe oben links). Er nutzte die Wirtschaftskrise um General Kurt von Schleicher als Reichskanzler abzulösen, der schon nach 57 Tagen im Amt aufgab.

Die KPD (oben rechts) war gegen alle anderen Partei.

Die Zentrumspartei(rechts) wollte unter Brüning noch die Demokratie retten, was anfangs noch funktionierte, aber dann am 30. Januar 1933 unter Hitlers Nationalsozialisten scheiterte.

Tag der Wehrmacht am 19.März 1939. Kinder nehmen an Schießübungen in einer Maschinengewehrstellung teil.

HJ und BDM

Hitler wollte für den bevorstehenden Krieg perfekte arische Soldaten züchten die nach seiner Ideologie und nach seinem Kopf handelten, so gründete er die Hitlerjugend(HJ) und den Bund Deutscher Mädles(BDM). Diesen Vereinen sollte alle Kinder und Jugendlichen beitreten, bis 1936 war das auch bis auf die Jüdischen vereine auch geschafft.

Aus Äußerungen Hitlers über die Jugend:

- Diese Erziehung soll einmal gute deutsche Soldaten und Mütter hervorbringen.

- Die Jugend soll flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl sein.

- Ich will keine intellektuelle Jugend. Mit Wissen verderbe ich mir die Jugend.

-Meine Pädagogik ist hart. Die Schwäche muss weggehärtet werden ... Eine gewalttätige, herrische, unerschrockene, grausame Jugend will ich ... Schmerzen muss sie ertragen. Es darf nichts schwaches und Zährtliches an ihr sein.

Judenverfolgung:

1933 waren gerade einmal 1% der Deutschen Juden, doch diese (meist Händler, Kaufleute, Bankiers und Arbeiter) wurden gnadenlos verfolgt und in Konzentrationslager gebracht, wo sie schufften mussten bis sie erschossen wurden. Die Juden wurden verfolgt da Hitler wahrscheinlich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Juden gemacht hat, obwohl er sein Eisernes Kreuz im ersten Weltkrieg einem jüdischem Leutnant zu verdanken hat.

Der Zweite Weltkrieg:

Hitler lies die im Versailler Vertrag festgelege Geringhaltung des Militärs kalt, er rüstete sein Militär von den 100000 Soldaten die Deutschland nach dem ersten Weltkrieg noch haben durfte auf 4,5 Mio. Mann auf. Mit dem Angriff der deutschen Wehrmacht auf Polen und dem Einmarsch in Frankreich über die Niederlande und Belgien. Provozierte Hitler und somit Deutschland den zweiten Weltkrieg. Doch man glaubte das Deutschland undaufhaltbar sein, da selbst England gegen den Luftschlag von Hitlers Luftwaffe wenig ausrichten können. Dies änderte sich jedoch schlagartig als die 6. Deutsche Armee in Stalingrad vor den Sowjetischen Truppen kapitolieren musste. Von da ab, bis zum D-Day am 6. Juni 1944, an welchen die erholte Amerikanische Armee die erschöpften Deutschen Truppen innerhalb von Wochen überrannten, hatten die deutschen Truppen keine Chance mehr. Mit der Durchbrechung von Hitlers Atlantikwall in der Normandie, welche von dden Amerikanern mit etlichen tarnoperationen tuscht hatten, so dachten die Deutschen zum beispielsweise Amerikarika würde Italien und Südfrankreich angreifen,  begann das raschte überrumpeln der Deutschen Wehrmacht. Nur wenige Wochen nach dem D-Day war Frankreich von den deutschen Truppen befreit (am 25. August) und die Niederlage für die Deutsche Wehrmacht war nicht mehr abzuwenden,  das erkannten auch einige Widerstandskämpfer in Deutschland, mitunter Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg, er versuche die Lage noch zu retten, indem sie die Wehrmachtoperation "Walküre" umfunktionierten und als großangelegten Putsch ausführten, was jedoch nicht funktionierte, da Hitler zum Zeitpunkt der Explosion nicht in seinem Führerbunker Wolfsschanze war. Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg und seine Mitverschwörer wurden verhaftet und erschossen.

US-Truppen landen am Oklahoma Beach.

Zusehen im Film "Der Soldat James Ryan"

Wiederaufbau:

Heilbronns Innenstadt nach dem Bombardement.

Nachdem zweiten Weltkrieg war Berlin und Deutschland 4-geteilt, Die Alliirten(Amerika, Frankreich und England) hatten zu 3/4 die Kontrolle über Deutschland, die Sowjetunion, Russland und Nachbarstaaten, hatte das letzte Viertel, Ost Berlin und die DDR, Deutsche Demokratische Republik. Die Alliirten ließen Deutschland wieder zu einer Demokratie gedeihen, die BRD (Bundesrepublik Deutschland).  Viele Städte wurden bei der Bomdardierung von Deutschland vollkommen, oder zum Großteil verwüstet, So auch Heilbronn(rechts).

Die Berliner Mauer:

Die Berliner Mauer wurde zur strikten Unterteilung von Berlin unter den vier Siegermächten des zweiten Weltkriegs (USA, England, Frankreich und der Sowjet-Union), errrichtet. Alle Siegermächte erhielten, wie in ganz Deutschland, verhältnissmäßige Anteile (USA den Süden und Südberlin, England den Norden und Nordberlin, Frankreich die westlichsten Bundesländer und 33% von Westberlin, sowie die Sowjet-Union Ostdeutschland und Ostberlin) an Deutschland. Aber keine Kolonien, es wurden spezielle Regierungen eingesetz, welche in Westdeuschland nach kurzer Zeit von der BRD abgelöst wurden. In Ostdeutschland hingegen etablierte sich die SED (Sozalistische Einheitspartei).

Die Berliner Mauer wird errichtet.

Die Berliner Mauer

Es gab viele Fluchtversuch, nur die wenigsten glückten, aufgrund der schweren Bewachung der Berliner Mauer. viele versuchten auch nach Prag, zur Botschaft der BRD, zu kommen. Es gab viele Demostrationen, da sich die Unzufriedenheit immerweiter zuspitze und so fiel die Berliner Mauer in der Nacht vom 8.November 1989, auf den 9 November 1989.



Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!